Herzlich Willkommen beim TSV Simmozheim

Freizeitvolleyball: Die Kleinen Strolche sind Meister 2013/2014!

Und sind damit qualifiziert für die Württembergischen Mixed-Meisterschaften,
die am 4. Mai in Stuttgart-Vaihingen stattfinden werden! Mehr >

Die Freude ist riesengroß!

Die Kleinen Strolche sind: Carschten, Tobi, Franki, Henning, Michi,
Guido (Coach), Duni, Alex, Betty, Ursu, Orun (leider nicht im Bild)
und ein riesengroßer Fanclub von weiteren großen und kleinen Strolchen.

Das sagen Die Kleinen Strolche selbst zur Meisterschaft:

jetzt ist es offiziell:
1. Platz

…. Und das in unserem Alter……

Meine Jungs lassen nachfragen, ob die Strolche denn einen Pokal gewonnen haben

Spaß haben steht im Mittelpunkt. Alle spielen und geben ihr Bestes. Das Geheimnis:
die Mischung aus Erfahrung und Schönheit ist perfekt (100% von beidem.) Guido coacht
ein nicht steuerbares Team vom Feinsten.

Da kann ich eigentlich nur eine meiner (4) weltbesten Zuspielerin zitieren:
Brust raus!
Spaß haben!

„Während wir uns um unseren Fanclub kümmerten und einfach Spaß hatten,
stand bei anderen Teams die „Mannschaftsfrisur“ im Vordergrund  :-D“

…dass wir die Strolche sind, das weiß ein jedes Kind. Wir reißen Bäume aus, wo keine sind. 
Drei zwo eins - Fröööhlichkeit aus!  :-)  ...und die Ursu, die hat am A... nen blauen Fleck,
wega dem mussch du net traurig sein, wega dem, wega dem.

Die finale Tabelle der Saison 2013/2014 Mixed 2/4 A West (die höchste Freizeitklasse!) 





 

Jetzt schon Vormerken!
Beachvolleyball-Fleckenturnier am 26. Juli 2014 in Simmozheim.
Wir freuen uns auf zahlreiche Mannschaften und Zuschauer!

 

Freizeitvolleyball: Die Kleinen Strolche sind Herbstmeister!

Die Kleinen Strolche sind Herbstmeister!

dgp – Mit 18 Punkten und Platz 1 verabschieden sich Die Kleinen Strolche in die Winterpause!
Die Vorrunde der Saison 2013/2014 zeichnet sich durch spielerische Kontinuität und nie ermüdenden Siegeswillen aus.
Auch in der Pokalrunde sind die Strolche eine Runde weiter. Am 14. Januar wird in Althengstett das Pokalspiel
gegen das Team HerzHand stattfinden, Spielbeginn 19:30 Uhr. Fans sind gerne willkommen!

Jetzt schon vormerken:
8. Beachvolleyball-Fleckenturnier am Samstag, 26.07.2014

Wir wünschen allen Freunden, Fans und Gönnern eine schöne und erholsame Weihnachtszeit
und einen guten Start in ein neues sportliches Jahr!

Ihre Freizeitvolleyballer.

 

TSV Volleyball-Herren holen ungeschlagen die Meisterschaft!

Meister 2012

TSV Volleyball-Herren

Mit einer Bilanz von 15 Siegen in Folge sicherten sich die TSV Volleyball-Herren in der Saison 2011/12

souverän die Meisterschaft in der B-Klasse und steigen in die A-Klasse auf!

 
TSV Volleyball-Herren - Meister 2012
 
TSV Volleyball-Herren: #3 Kapitän Tobias Steinke, #11 Tobias Schneider, #4 Jörg Kutschke, #10 Michael Schwarzer,
#12 Spielertrainer Alex Lončák. #8 Thomas Waeber, Betreuer Peter Lončák, #7 Pascal Schwarzer, #5 Michael Kraft.
Foto: Waeber (Verletzt/Abwesend: Richard Bohrer, Gianni Sistarelli).
 

TSV Volleyball-Damen: Positiver Trend trotz negativer Auswärtsbilanz

 

Die Volleyball-Damen des TSV Simmozheim beenden ihre Rückrunden-Auswärtsserie mit einer Bilanz von 4:12 Sätzen und 330:373 Bällen. "Bei den insgesamt vier Auswärtsspielen hätten allerdings auch drei Siege rausspringen können, so knapp waren die Ergebnisse. Außer im Spiel gegen den Tabellenführer GSV Maichingen, wobei wir auch da phasenweise Paroli bieten konnten. Aus diesem Grund blicken wir mit gesundem Optimismus auf das Saisonfinale am 18.03.17 gegen den VFL Sindelfingen 2", so Trainer Peter Lončák, der trotz der negativen Auswärtsbilanz eine positive Tendenz bei den Volleyball-Damen erkennt. "Die Mannschaft hat sich seit Saisonbeginn spielerisch kontinuierlich weiterentwickelt und nimmt mit großer Motivation am Trainings- und Spielbetrieb teil."

Wie knapp die einzelnen Niederlagen gegen Renningen, Holzgerlingen und Mönsheim jeweils waren, lässt sich mit Blick auf das Gesamtballverhältnis erahnen. "Ein gutes Beispiel für das aktuelle Niederlagen-Muster war das Spiel gegen Holzgerlingen, das mit 2:3 Sätzen verloren ging", meint Betreuer Alexander Lončák. "Knapper Satzverlust im 1. Satz (23:25), knapper Satzgewinn im 2. Satz (25:23), Leistungsknick im 3. Satz (20:25), Aufbäumen im 4. Satz (28:26), knappe Niederlage im spielentscheidenden 5. Satz (14:16). Hier fehlt der Mannschaft in der frühen Spielphase einfach noch die nötige Wettkampferfahrung, in der späten Spielphase kommt die noch fehlende Wettkampfhärte dazu, sowohl im mentalen als auch im konditionellen Bereich", so die Analyse des ehemaligen Spielertrainers der TSV Volleyball-Herren. 

Mit einem zusätzlichen Volleyball-Athletiktraining an spielfreien Samstagen, das ab April langfristig in die Praxis umgesetzt werden soll, dürften zumindest im konditionellen Bereich relativ schnell Fortschritte erzielt werden, speziell in Punkto Sprungkraft und Koordination. "Der mentale Bereich hingegen ist immer so eine Sache, gerade im Volleyball, wo der psychische Faktor aufgrund der räumlichen Trennung vom Gegner und der permanent hohen Anforderung an die Bewegungskoordination einen massiven Einfluß auf den Spielerfolg hat", weiß Peter Lončák aus eigener Erfahrung.

Am Samstag, 18.03.17 treffen die TSV Volleyball-Damen daheim auf den Tabellenzweiten und Aufstiegskandidaten VFL Sindelfingen 2. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr ( in der Geißberghalle. Zuschauer sind herzlich zum Saisonfinale gegen die Gäste aus der Daimlerstadt eingeladen.

TSV Volleyball-Damen Saison 16/17: Lea Bauer, Jara Baur, Patricia Bechtel, Sophia Döffinger, Lisa Frank (Kapitänin), Lara Johanntokrax, Ronja Johanntokrax, Vanessa Kelsch, Linda Laub, Franziska Obenaus, Sarah Riebauer, Annika Ruess, Lea Schütte.

TSV Volleyball-Damen beenden Vorrunde mit zwei knappen Niederlagen

 

Ergebnisse vom Heimspieltag am 17.12.16:

TSV - TV Altdorf 2:3 (26:28, 25:14, 25:13, 21:25, 10:15)

TSV - TSV Eltingen 2:3 (25:12, 25:20, 16:25, 12:25, 10:15)

Mit zwei knappen Niederlagen gegen den TV Altdorf und den TSV Eltingen beendeten die Volleyball-Damen des TSV Simmozheim letzten Samstag in der gut besuchten Geißberghalle die Vorrunde der Saison 2016/2017.

Dabei lieferte sich das junge Team um die beiden Zuspielerinnen Vanessa Kelsch und Linda Laub einen sehenswerten Schlagabtausch auf Augenhöhe mit den im Vorfeld favorisierten Gästen. "Wir hätten heute beide Spiele gewinnen können. Aber speziell im 5. Satz fehlt uns da einfach noch die Erfahrung  bzw. die Wettkampfhärte", so Trainer Peter Lončák, der mit dem Spieltag insgesamt dennoch sehr zufrieden war.

Am 22.01.17 treffen die TSV Volleyball-Damen auswärts auf den Renninger SC 2. Spielbeginn ist um 10:30 Uhr in der Rankbachhalle Renningen.

TSV Volleyball-Damen Saison 16/17: Lea Bauer, Jara Baur, Patricia Bechtel, Sophia Döffinger, Lisa Frank (Kapitänin), Lara Johanntokrax, Ronja Johanntokrax, Vanessa Kelsch, Linda Laub, Alexander Lončák (Betreuer), Peter Lončák (Trainer), Franziska Obenaus, Sarah Riebauer, Lea Schütte.

Die TSV Volleyball-Damen freuen sich riesig über die neuen Trainingsanzüge! Herzlichen Dank an alle Sponsoren: Auto-Service Monkos, Auwärter Anhänger-Center, Elektro Hielscher, Elektro Walz, Knödler CNC-Technik, Schreinerei Neufeld. Und auch nochmal herzlichen Dank an die Firma Baur Bedachungen für die Spieltrikots!

TSV Volleyball-Damen holen zweiten Saisonsieg!

 

Ergebnisse vom Heimspieltag am 10.12.16:

TSV - VC Mönsheim 3:1  (25:12, 16:25, 25:23, 25:14)    

TSV - GSV Maichingen 0:3 (21:25, 13:25, 17:25)

Mit einem deutlichen 3:1-Sieg gegen den VC Mönsheim konnten die TSV Volleyball-Damen vor heimischer Kulisse bereits ihren zweiten Saisonsieg verbuchen!

Gegen den aktuellen Tabellenführer aus Maichingen kassierte die junge Mannschaft um Kapitänin Lisa Frank im zweiten Spiel des Tages jedoch eine klare Niederlage. „Prima, dass uns gegen Mönsheim ein Sieg gelungen ist. Und auch die Niederlage gegen Maichingen wird uns als Team weiterbringen“, so die Bilanz von Trainer Peter Lončák.

Am 17.12.16 treffen die TSV Volleyball-Damen auf den TV Altdorf und den TSV Eltingen. Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Geißberghalle. Zuschauer sind herzlich zu diesem letzten Heimspieltag im Jahr 2016 eingeladen!

TSV Volleyball-Damen Saison 16/17: Lea Bauer, Jara Baur, Patricia Bechtel, Sophia Döffinger, Lisa Frank (Kapitänin), Lara Johanntokrax, Ronja Johanntokrax, Vanessa Kelsch, Linda Laub, Alexander Lončák (Betreuer), Peter Lončák (Trainer), Franziska Obenaus, Sarah Riebauer, Lea Schütte.

TSV Volleyball-Damen Saison 2016/2017

 

Neue TSV Volleyball-Damenmannschaft mit viel Elan in die aktuelle Saison gestartet!

TSV Volleyball-Damen Saison 2016/2017 (Trikotsponsor: Firma Baur Bedachungen). Foto: Pekárek

Nach rund dreijähriger Pause ist es endlich wieder so weit: Der TSV Simmozheim nimmt mit einer aktiven Mannschaft am Spielbetrieb des Volleyball Landesverbands Württemberg (VLW) teil.

Trainiert wird das Team von Peter Lončák, der unlängst zum Jugendtrainer des Jahres im Sportkreis Calw gekürt wurde und sich nun mit gewohntem „Schmackes“ dem neuen Projekt „TSV Damenvolleyball“ widmet. Unterstützung erhält das Damenteam zudem von Alexander Lončák als Assistenztrainer und Betreuer.

Wer die TSV Volleyball-Damen gerne live an einem Heimspieltag sehen möchte, hat dazu am Samstag, 10.12.16 die Gelegenheit. Zu Gast sind der GSV Maichingen und der VC Mönsheim. Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Geißberghalle. Zuschauer sind herzlich zu diesem kleinen, bewirteten Hallenvolleyball-Event hier in Simmozheim eingeladen!

TSV Volleyball-Damen Saison 2016/2017

TSV Volleyball-Damen Saison 2016/2017 (Trikotsponsor: Firma Baur Bedachungen). Foto: Pekárek

Nach rund dreijähriger Pause ist es endlich wieder so weit: Der TSV Simmozheim nimmt mit einer aktiven Mannschaft am Spielbetrieb des Volleyball Landesverbands Württemberg (VLW) teil.

Trainiert wird das Team von Peter Lončák, der unlängst zum Jugendtrainer des Jahres im Sportkreis Calw gekürt wurde und sich nun mit gewohntem „Schmackes“ dem neuen Projekt „TSV Damenvolleyball“ widmet. Unterstützung erhält das Damenteam zudem von Alexander Lončák als Assistenztrainer und Betreuer.

Der aktive Volleyballsport hat inzwischen quasi schon Tradition in Simmozheim. Seit der Gründung der ersten Volleyball-Herrenmannschaft in der TSV Vereinsgeschichte im Jahr 1994 ist viel passiert. Etliche Jugendliche und junge Erwachsene haben seither beim TSV eine qualitativ hochwertige Volleyball-Grundausbildung im Hallen- und Beachvolleyball erhalten.

Momentan gibt es in Simmozheim zwei Volleyball-Mixed-Mannschaften, die am eher freizeitorientierten Spielbetrieb teilnehmen. Wobei der Begriff „freizeitorientiert“ nicht zwingend mit einem niedrigeren Spielniveau gleichzusetzen ist. So gibt es in der höchsten Freizeitspielklasse durchaus Mannschaften, die gut mit aktiven Bezirksligateams mithalten können.

Bis vor drei Jahren gab es in Simmozheim noch zwei aktive Mannschaften, die Volleyball-Damen und die Volleyball-Herren. Letztere holten im Jahr 2012 mit 15 Siegen in Folge ungeschlagen die Meisterschaft  – ein Kunststück, das nur wenigen Vereinen im aktiven Mannschaftssport gelingt. Zumal das ehemalige Erfolgsteam um den damaligen Spielertrainer Alexander Lončák und seinem Kapitän Tobias Steinke fast ausschließlich aus Eigengewächsen bestand.

„Leider ist der Erfolg damals manchen Leuten etwas zu Kopf gestiegen und es kam falscher Ehrgeiz auf. Darunter hat der so wichtige Spaßfaktor bzw. die Harmonie und Kameradschaft in der Mannschaft nach dem Aufstieg massiv gelitten. Als dann auch noch ernsthaftes Mobbing ins Spiel kam, musste man die Notbremse ziehen und harte Entscheidungen treffen“, erinnert sich Alexander Lončák, der damals mit viel Herzblut aus der einstigen Jugendvolleyballgruppe seines Vaters innerhalb weniger Jahre eine schlagkräftige Herrenmannschaft formte, die langfristig gesehen durchaus Bezirks- und vielleicht sogar Landesligapotential gehabt hätte.

Entsprechend klar formuliert Peter Lončák jetzt auch die Ansage an seine Volleyball-Damen: „Erfolg ist eine Treppe und keine Tür! Grundwerte wie Kameradschaft, Loyalität und Respekt sind im Mannschaftssport von hoher Bedeutung. Wer sich nicht an diesen Werten orientiert, passt nicht in unser Team“.

Mit Blick auf den aktuellen Spielerkader ist der Coach allerdings sehr zuversichtlich: „Die Mädels haben alle einfach nur Spaß am Volleyball und wissen die umfangreiche, ehrenamtliche Arbeit, die rund um den Trainings- und Spielbetrieb geleistet wird, sehr zu schätzen. Das ist schon mal eine positive Ausgangsbasis“.

Ebenso positiv ist die Art und Weise, wie die Gründung der neuen Damenmannschaft überhaupt erst zustande gekommen ist. So ging die Motivation, wieder aktiv zu spielen, direkt von den Mädels der ehemaligen Damenmannschaft aus, die sich im Jahr 2013 nach nur zwei Spielzeiten aufgrund von Trainer- und Spielerinnenmangel zu Gunsten einer neuen Mixed-Mannschaft ebenso aufgelöst hatte wie kurz zuvor die Herrenmannschaft.

„Dass es in Simmozheim nun wieder eine aktive Volleyballmannschaft gibt, haben wir in erster Linie dem großen Engagement von Lisa Frank zu verdanken, die im Vorfeld erfolgreich Werbung für das Projekt „TSV Damenvolleyball“ gemacht hat und uns relativ schnell von der Idee überzeugen konnte“, betont Betreuer Alex Lončák.

So konnte mit der Firma Baur Bedachungen aus Neuhengstett auch innerhalb kürzester Zeit ein großzügiger Trikotsponsor gefunden werden. Mit weiteren Sponsoren hat man bereits Kontakt aufgenommen, zumal die Mannschaft bald auch noch mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet werden soll.

Wer die TSV Volleyball-Damen gerne live an einem Heimspieltag sehen möchte, hat dazu am Samstag, 10.12.16 die Gelegenheit. Zu Gast sind der GSV Maichingen und der VC Mönsheim. Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Geißberghalle. Zuschauer sind herzlich zu diesem kleinen, bewirteten Hallenvolleyball-Event hier in Simmozheim eingeladen!

 
Zum Seitenanfang