Herzlich Willkommen beim TSV Simmozheim

Mönchwasenlauf 2022

16. Simmozheimer Mönchwasenlauf

fand am Sonntag, 13. März 2022 statt

Für diesen Sonntag hatten Simmozheimer Läufer bereits zum 16x zum Mönchwasenlauf eingeladen und diesem Aufruf sind 18 Läufer gefolgt.

auf den Spuren der Hesse-Bahn und weiteren highlights

 

Dieses Jahr war die grobe Streckenführung des Mönchwasenlauf früh klar. Schwieriger war das Ablaufen, da es keine Marathonvorbereitung gab und schon deshalb 30km eine Herausforderung waren. Mehrmals wurde die Strecke in Teiletappen gelaufen, verworfen, Höhenmeter reduziert, Verpflegungsstopps geändert, auch weil man nicht wusste, was wegen des Trail-Anteils und den Baustellen durch die Hesse-Bahn überhaupt machbar war. Aber schließlich muss nicht nur die Strecke geplant werden, am Lauftag muss nur noch das Wetter mitspielen und - auch wegen Corona - genügend Laufwillige kommen. 

Das Wetter lies uns nicht im Stich, allerdings kamen nur 18 Läufer aus nah und fern, 5 aus Simmozheim, die sich kurz vor dem Start auf dem Festplatz versammelten.  Mönchwasenlauf in Simmozheim ist beliebt, steht für gute Strecken in der Gegend, beste Verpflegung, aber diesmal hatte auch sicherlich die hohe Infektionszahl zur geringeren Teilnehmeranzahl beigetragen. Trotzdem, die Stimmung war gut und die Freude auf die 30km spürbar.

Vor dem Start das obligatorische Beweisfoto – ich war dabei – und schon startete der Tross zum knackigen Aufstieg über Ostumrundung des Ortes zum Geißberg. An Möttlingen vorbei über Unterhaugstett gings in großem Bogen durch den Simmozheimer Wald, an Ottobronn vorbei, zum Essles-Brunnen. Der Läuferpulk blieb zusammen, trotz zügigem Tempo. Nach der Überquerung der Fuchsklingenstraße gings stramm bergauf zum Welsches Häusle in Heumaden, wo uns auch schon nach 15km die erste Verpflegung erwartete. Das V-Team hatte wieder ganze Arbeit geleistet. Heißer Tee, kühle Getränke, köstlicher Kuchen, das macht Läufersglück perfekt.

Der Stopp war nur von kurzer Dauer. Jetzt folgte der kurzweilige Teil mit mehreren highlights in der Region: Schafscheuer bei Heumaden,  Trail bergab über Wackelstein zur Welzberghütte mit Blick auf Kloster Hirsau. Oberhalb von Calw ging's zum Tunnelportal der Hessebahn auf die Gleise und neben der Bahnstrecke zurück nach Heumaden. Nach der Überquerung der B295 wieder steil nach oben an der Graf-Zeppelin-Kaserne entlang Richtung Althengstett zum nächsten V-Stopp beim Trollinger bei km-24. Auf dieser Etappe erreichten einige Läufer ihr persönliches Limit, aber keiner wurde zurückgelassen und kurze Stopps wurden zum Sammeln genutzt. 

Nach der letzten Getränkeaufnahme gings, teilweise auf der letzten Rille, indirekt Richtung Simmozheim. Ein kurzer Schwenk um Neuhengstett und schon befanden die Läufer sich, nur noch wenige Höhenmeter vor sich, auf dem Weg nach Simmozheim. Jetzt auf den letzten 3 km  wollte jeder nur nach Hause und die 30 km vollmachen. Schon auf der alten Bundesstraße zog das Tempo an und es gab kein Halten mehr. Letzte Reserven wurden mobilisiert und Simmozheim kam immer näher und die Meute flog dem Festplatz entgegen. Entsprechend ihrer körperlichen Verfassung war jeder für sich froh und am Ende ist es auch Läufers Stolz, den persönlichen Erfolg zu verbuchen. In der Hausbrauerei Mönchwasen wurde der Tank dann wieder aufgeladen.

Fazit: Der 16. MöWa-Lauf war, das zeigten die positiven Rückmeldungen aller Läufer, ein Erfolg. Vielen Dank an die rundum gelungene Organisation, an die Spender und dem Verpflegungsteam. Die Strecke diesmal, so aus aller Munde: toll und landschaftlich reizvoll mit viel Abwechslung und dafür steht Simmozheim. Den Muskelkater gibt es gratis inclusive. Auch für das nächste Jahr wird der MöWa-Lauf wieder geplant.

Diesmal waren es sportliche 3:10 h auf 30km, 420 HM bei Schnitttempo von exakt 6:10 min/km – RESPEKT und danke an alle die dabei waren.

hier der link zur Strecke: 16. Mönchwasenlauf 2022 km (komoot.de)
 

Hermann-Hesse-Lauf 2021

6.7.2021 - Laufen im Kurpark unter Corona-Vorgaben

link zur Ausschreibung

Anmeldungen können auch bis zum 8. Juli 2021 bei Manfred Heiland erfolgen.

Paracelsuslauf Bad Liebenzell

16.6.2021 - Laufen im Kurpark unter Corona-Vorgaben

link zur Ausschreibung

Anmeldungen können auch bis zum 8. Juni 2021 bei Manfred Heiland erfolgen.

 

Waldenserlauf 2020

Waldenserlauf 2020

über Jugendleichtathleten und Lauftreff - 14 Starter aus Simmozheim beim besonderen Lauf

Trotz relativ geringen offiziellen Trainings in dieser Saison gingen dieses Jahr insgesamt 9 LäuferInnen der Jugendleichtathletik beim Waldenserlauf am 17.10.2020 an den Start. Dieses Mal etwas anders wie gewohnt. In einem offenen Startfenster konnte hier individuell losgelaufen werden. Bevor es jedoch losging, wurde die Gruppe durch unsere 2 erfahrenen Läuferinnen Angie und Nadja aufgewärmt. Danach übertraf dann so manche im Wettkampfmodus auf der recht flachen Strecke ihr persönlich gestecktes Ziel. Nach 5 km kamen alle glücklich und ohne Verletzungen im Ziel an.

Ein dickes Lob an euren Ehrgeiz und eure Leistungen!!!


Ergebnisse: über 5 km

Jugend - männlich: Derer, Emil; Zeit: 24:49; Repphun, Elias; Zeit: 27:07; Marohn, Jona; Zeit: 33:25;

Jugend - weiblich: Schwanitz, Johanna; Zeit: 24:54; Schmid, Julia; Zeit: 25:02; Schneider, Hanna; Zeit: 25:55

                                Repphun, Lena; Zeit: 28:15; Derer, Leonie; Zeit: 30:07; Doczy, Jasmin; Zeit: 31:07;

                                Ankenbrand, Johanna; Zeit: 34:48

Aktive: Derer Nadja; 23:38; 3. Pl. Frauen; Gibella, Angie; 25:38

Über die doppelte Distanz starteten Kerstin und Manfred, liefen gemeinsam bis km 7,5 und gestalteten danach auf den letzten Kilometern individuell ihr Rennen in eigenem Tempo. Die neue Corona-Strecke war schnell und auch mit den Einschränkungen ohne richtigen Start und ohne direkten Gegner war es mal wieder schön, einen Wettkampf zu laufen. Beide Läufer aus Simmozheim siegten in ihrer Altersklasse.

Ergebnisse über 10 km: (Gesamt 128 TN)

47. Manfred Heiland; 44:33 min; 1. M60

53. Kerstin Joos-Läpple; 45:35 min; 1. W50

Glühweinlauf 2019

Glühweinlauf - sportlicher Abschluss

Am Samstag, 14.12.19, fand unser alljährlicher Glühweinlauf statt.
Treff war  um 14.30 Uhr an der TSV-Scheuer.  15 Läuferinnen und Läufer waren dabei. Von den Laufanfängern bis zu den ambitionierten Läufern, alle passten sich dem Gruppentempo an und am Ende stand eine gemütliche, doch etwas mit kleinen Steigungen garnierte 5km- Strecke durch unser Simmozheim.
Am Ziel gab's den verdienten Glühwein und Punsch, und da jeder etwas mitgebracht hatte, wurde es fast drei Stunden ein Beisammensein mit allerlei weihnachtlichen Zutaten. Läufer haben viel zu bequatschen und so wurde es eine gemütliche Runde. Neue Kontakte und besonders die Vorhaben für 2020 sorgen für ausreichend Gesprächsstoff.
 
Auch wer sich nicht traut, dem sei gesagt:
Wer die Welt bewegen will, sollte zuerst sich selbst bewegen.
Der Lauftreff (Samstags) bietet den optimalen Einstieg für Läufer und für Laufanfänger unser Laufseminar im nächsten Jahr (Termin ca. Mai 2020)

Schönbuchlauf 2019

20.10.2019

Herbstklassiker im Naturpark Schönbuch über 25km

Einen Tag nach dem Waldenserlauf ging's zum Klassiker in den Schönbuch. Wellige 25km-Strecke auf Naturwegen und einiges an Höhenmetern standen bevor.

Vier aus Simmozheim waren dabei und der Erfolg waren am Ende zwei 2. Plätze in der Alterklasse von Kerstin und Manfred. Alexander und Achim liefen jeder erfolgreich ihr eigenes Tempo.

Die 25 Km-Runde führte vornehmlich auf angenehmen Waldwegen durch den Naturpark Schönbuch. Weniger als 20 % der Strecke waren asphaltiert.

Vom Startniveau auf 490 m ging es hinunter durch das Große Goldersbachtal bis zur Teufelsbrücke auf 390 m Höhe. Gefühlte 11 Kilometer berablauf. Für das Zeitziel von Kerstin unter 2h waren 50min geplant und wurden auch erreicht. Danach folgte der sanfte Anstieg bis km 16 und weiter wellig aufwärts bis km 20 (höchster Punkt 550 m Höhe).  Mit 1:35 waren die unter 2h-Läufer voll im Plan und hatten nun 25min Zeit für die restlichen 5km in leichtem Gefälle zum Ziel.

 

Die Resultate: (301 TN, 226M, 75F)
44. Alexander Mencin, 1:54:56h, 9. M45
66. Manfred Heiland, 1:58:44, 2. M60
67. Kerstin Joos-Läpple, 1:58:44, 2. W50 (5. Frau)
120. Achim Gommel, 2:16:06, 20. M40

v. li: Achim, Kerstin, Manfred   

Waldenserlauf 2019

Starke Simmozheimer Teilnahme bei Waldenserlauf

über Jugendleichtathleten, Laufanfänger und erfahrenen Läufern - 21 Starter über 5km am Start

Wie immer ging die Mannschaft der Jugendleichti (U16) des TSV Simmozheim gut vertreten und gut vorbereitet an den Start der 5000 Meter-Strecke beim Waldenserlauf 2019 in Neuhengstett. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Alle 7 haben sich im Vergleich zu den Vorjahren verbessert. So wurden die Plätze 1 bis 4 von unseren Mädels belegt, gefolgt von den Plätzen 7 und 8 von insgesamt 15 Teilnehmerinnen in der Klasse U16 (5 km).

Jona Marohn belegte als unser einziger männliche Teilnehmer aus Simmozheim in der U16 (5 km) Platz 12 von 18.

Auch bei den Mannschaftswertungen belegten unsere Mädels aus Simmozheim die Plätze 1 und 2.

Ein toller Abschluss für das Jahr 2019. Super gemacht, wir sind stolz auf Eure guten Leistungen...  Trainerteam Moni und Carmelo